Sonstige Fahrzeuge

Sonstige Fahrzeuge

Plattformwagen


Herkunft: 2012 Natursteinwerk Beedenkirchen
Hersteller: Curt Weissgerber, Frankfurt
Neupreis 1939: 78 Reichsmark.


Flachwagen unterm Dreibock


Herkunft: Didier Eisenberg 1986


Flachwagen für Maschinenteile


Herkunft: Steinbruch Vatter, Dossenheim, 2014



 Tankwagen


Mit solchen Tankwagen wurden die Bagger in Steinbrüchen mit Treibstoff versorgt.


Schnabelrundkipper
Bei diesen Wagen kann die Wanne um 360° gedreht werden, so dass in jede Richtung abgekippt werden kann. Dadurch sind sie wie ein großer Schubkarren auf Schienen zu gebrauchen.

Baujahr: um 1900-1920
Herkunft: Schwefelkiesbergbau Tessenberg, Osttirol, 1993



Baujahr: um 1950
Herkunft: 1999 Natursteinwerk Eichhorn&Walter, Gadernheim/ Odenwald.



Baujahr: um 1950
Herkunft: 2012 Natursteinwerk Beedenkirchen



Betonrundkipper
In diesen Wagen wurde frisch angemischter Beton transportiert. Die Wanne kann um 360° gedreht werden, so dass in jede Richtung abgekippt werden kann.


Herkunft: Steinbruch Vatter, Dossenheim, 2010
Baujahr: um 1930-1950
Hersteller: Feldbahnfabrik Breidenbach, Mannheim


Baujahr: um 1930-1950
Herkunft: Privat, Todtnau, Schwarzwald 1994


Rungenwagen

 Herkunft: 1986 Tongrube Hermann bei Beilstein/ Westerwald
Dieser Wagen diente dem Grubenholztransport und wurde zu Betriebszeiten aus dem Fahrgestell einer Kipplore gebaut, die der Feldbahnfabrik Glässing & Schollwer in Schüren/Westfalen entstammt.



Herkunft: 2014 IGHB Waghäusel




Herkunft: 1988 Tongrube Anton/ Berod Westerwald
2018 abgegeben an Privat.



Langholzwagen


Hersteller: Leipziger & Co, Köln
Baujahr: um 1910
Herkunft: Gadernheim 1999



Stirnbordwagen


Herkunft: Großsachsen, 1998


Scheitholzwagen


Hersteller: Dolberg
Herkunft: 2013 Sägewerk Seeg, Oberallgäu
Der Wagen wurde 2014 an die Waldbahn Carlsberg abgegeben.

 
Seilbahnwannenwagen


Wagen mit Seilbahnwannen.
Die Fahrgestelle wurden teilweise mit orginalen Beschlägen von kompostierten Wagen der Tongrube Landwehr bei Allendorf im Westerwald aufgebaut. Die Wannen wurden an der Seilbahn ausgehängt, auf den hölzernen Wagen gesetzt und im Stollen gefüllt.
2018 abgegeben an Privat.
 

Ziegeleiwagen



Auf solchen Wagen wurden die Klinker aufgesetzt, um sie zum Brennofen zu fahren. Nur für Handverschub geeignet.
Herkunft: Eisenberg 1985, unser allererster Wagen.


Kranwagen








Bremsbergfahrschemel





Der Fahrschemel gleicht die Schräge beim Bremsberg aus


Seilwinde



Mit dieser gleisgebundenen Seilwinde wurden Gesteinsbrocken aus dem Abbau gezogen.
Spurweite: 1200mm
Gewicht: 3,5 Tonnen 
Herkunft: 2012 Natursteinwerk Eichhorn&Walter, Gadernheim/ Odenwald
Vervollständigt wurde die Winde mit einem 4-Zylinder Reihenmotor, Otto, aus einem Opel Olympia, ca.1935. Der Motor stammt von einer anderen Winde gleicher Größe.

Personenwagen


Es stehen 4 Personenwagen für den Transport von max. 22 Personen zur Verfügung.
Die Wagen entstanden auf Kipplorenrahmen, als Vorbild für den Bau nahm ich den Personenwagen der TIW Wiesloch


Schienenfahrrad


Vor allem im Bergbau waren Schienenfahrräder häufig eingesetzt.


Akkumobil


Dieses Fahrzeug entstand 2009 aus dem Antrieb einer Hallenkehrmaschine und einem Lorenuntergestell. Die 4 großen Akkus und der Fahrmotor sind unsichtbar im Rahmen untergebracht, die Steuerung ist in der Kiste. Das Fahrzeug ist vor allem für Kinder gut geeignet, da es selbständig abbremst, wenn man den Fahrtrichtungshebel loslässt.


Motorlore


Leichtes Spaßfahrzeug für Feldbahntreffen mit VW Motor


Ziegelei Handwagen:


Herkunft: Didier Werke, 1987 Eisenberg / Pfalz


Gabelstapler:



Der Irion Gabelstapler macht den Feldbahnbetrieb erst möglich
Baujahr: 1962
Hubkraft: 1500 Kg
Motor: Mercedes 170D

 
Werbung
 
Fahrtage
 
Sonntag, 15.4.2018 11-17 Uhr
Sonntag, 1.7.2018 11-17 Uhr
Sonntag, 23.9.2018 11-17 Uhr

Fahrten mit dem Personenzug
nach Bedarf, zwischendurch
mit vier Lorenzügen

Führung durch die Feldbahnsammlung
um 13:00 und 15:30 Uhr
 
 
 
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=